Raceday

Ich habe es geschafft und ich bin wirklich ziemlich stolz auf mich, auch wenn 2:39:59 am Ende nicht optimal sind für einen 1:12 Halbmarathonläufer, so war doch der ganze Tag sehr schön und es hat sich klasse angefühlt in Frnakfurt zu laufen.

Ich habe zwar 14 min. gestanden vor dem Start, hatte mich aber gut aufgewärmt und konnte auch flüssig loslaufen.
Das geht leider nicht anders wenn man nicht im eliteblock startet, sonst bekommt man keinen Platz mehr ganz vorne.
Der start verlief problemlos und ich bin in wenigen 100 Metern an der Lisa Hahner Gruppe drangewesen.
Obwohl es kein Problem war deren Tempo mitzugehen, entschied ich instinktiv doch ein Paar Sekunden langsamer zu laufen und hing mich an die nächste Frau, schnell gesellte sich noch ein Spanier zu uns.
Das Tempo war nun super.
Dann hat sich leider mein Chip vom Schuh gelöst und ich entschied mich schnell anzuhalten und ihn in die Tasche zu stecken, die Schubändel stopfte ich seitlich rein um nicht zu lange zu verweilen.
Ich bin dann aber schnell wieder an die Frau rangelaufen, das war nicht anstrengend aber sicher nicht ideal.
Danach verlief das Rennen nur noch toll.
10 km ca 36:30 , 20 km 1:12:55
Ständig begleitete mich die Angst irgendann langsamer zu sein obwohl es sich schnell anfühlt , so wie ich es eigentlich gewohnt bin vom Marathon , aber dazu kam es nie und das hat mich besonders gefreut.
Km 30 in 1:50 glatt , also immernoch konstantes Tempo 🙂
Dann nach km 31 leider noch ein stop um den linken Schuh zu binden der aufgegangen war.
Ich fühlte mich stark und hatte das gefühl ich könnte sogar noch mehr gasgeben, was ich aber nicht gemacht habe.
Dan kam es leider anders als iches erwartete… anstatt um das Tempo halten zu können mehr anstrengung investieren zu müssen , wurden auf einmal die Muskeln richtig hart und vor allem die Waden taten bei jedem Schritt richtig weh.
Dann bin ich deutlich langsamer geworden obwohl ich noch Kraft hatte aber die Beine waren zu hart.
Zu allem Überfluss musste ich bei ca 36 km dann nochmal den Schuh binden.
Bei km 38 dachte ich dass ich das Ziel nicht erreichen würde , und wenn dann allenfalls in 2:42, aber ich wollte koste es was es wolle ohne Rücksicht auf die Zielzeit auf jeden Fall finishen.
Auf dem letzten Km gab ich noch mal richtig gas , was auch kein Problem war vonder Energie her , nur die Muskeln krampften schon und der Schritt war eine Katastrophe ^^
Ich stürmte in die Festhalle und dah die Uhr 2:40:11 ca und da Ärgerte ich mich schon etwas , aber froh war ich trotzdem.
Umso grösser war die Freude dann beim Urkundenausdruck dass es doch 2:39 waren netto 🙂
Übrigens bei km 40 habe ich den Chip mit der hand an die Matte gehalten und auch vor der Festhalle nochmal * Lach *

Jetzt tun die Beine ziemlich weh….

Vg

Werbeanzeigen

Über cadizrunner85

Alter : 27 Grösse : 174cm Student: maschinenbau Bestzeiten : 800m - 1:59 1000m - 2:37 1500m 4:05,53 3000m - 8:45 5000m - 15:26 10km - 31:31 hm - 1:10:51 marathon 2:39:59 (ausbaufähig)
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Raceday

  1. Thomas schreibt:

    Hey Man,

    Glückwunsch zum Marathonerfolg! 🙂

    Ich würde sagen in die nächsten Trainings pflegst Du „richtig Schuhe binden“ und „Chip verankern“ mit ein … 😉

    Gute Regeneration wünsche ich Dir!

    Greetz

    TOM

  2. axelkt schreibt:

    Hey Manu, endlich kannst du das Wort „Schande“ hinter deiner Marathonbestzeit entfernen. Das hast du dir erarbeitet, Glückwunsch! Unter 2:40 sieht doch schon besser aus als über 2:50! Ich denke da geht noch einiges.

    Viele Grüße

    Axel

  3. Sarah schreibt:

    Glückwunsch Manu;) aber ich bring dir bei nächster Gelegenheit mal richtiges Schuhbinden bei;);)

  4. Edgar schreibt:

    Na ja, das Schuhbinden musst du noch etwas üben, aber ansonsten ist da mit einer gescheiten Vorbereitung sicher noch viel Luft 😉
    Nochmals herzlichen Glückwunsch und gute Erholung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s